Als Hämolyse wird die Auflösung der Erythrozyten, roten Blutkörperchen, benannt. Dabei gibt es die physiologischen Hämolyse, diese findet nach 120 Tagen statt und die gesteigerte Hämolyse, die mit einer verkürzten Lebensdauer der Erythrozyten verbunden ist. Wenn die Anzahl der zerfallenen Erythrozyten die Anzahl der neugebildeten übersteigt entstehen Anämien.

Links